Unser Dirigent

 

Daniele Giovannini


 

Die musikalische Ausbildung von Daniele Giovannini (geb. 1988) begann in der Musikschule seines Dorfvereins, in Tesserete (TI). Bereits als junger Euphonist sammelte er verschiedene Erfahrungen mit Blasorchestern aller Kategorien, die ihn nach Italien, Frankreich, Österreich, Belgien, Niederlande, Polen und China führten.

Er gewann im Jahre 2005 den Kantonalen Solowettbewerb mit Auszeichnung und wurde 2011 Schweizermeister mit der Civica Filarmonica di Lugano am Eidgenössischen Musikfest in St. Gallen.


Nach dem Gymnasium folgte der Militärdienst, mit Ausbildung zum Musikoffizier und Spielführer, wo er unter anderem eine fundierte Ausbildung zum Tambourmajor erhielt. 2009 begann er das Musikstudium an der Hochschule Luzern - Musik.

Nach dem erreichten Bachelor of Arts in Music - Wind Band Conducting (2012), schloss er im Juni 2014 den gleichen Masterstudiengang bei Prof. Franz Schaffner ab. Euphonium Unterricht erhielt er beim international anerkannten Prof. Thomas Rüedi.


Bei Roland Fröscher an der Hochschule der Künste in Bern studiert er seit September 2014 Instrumentalpädagogik.


Seit Januar 2011 ist er Dirigent des Musikverein Dallenwil (NW). Das Militärspiel Geb Inf Br 9 stand ebenfalls unter seiner musikalischen Leitung. Regelmässig im Sommer widmet er sich der BESI (Banda Estiva della Svizzera Italiana) und verschiedenen Jugendmusiklagern in der Schweiz und Italien. Seit dem 1. August 2016 ist Daniele Giovannini im weiteren Musikalischer Leiter der Feldmusik Allenwinden (ZG).


Weiters konnte er bereits die Musikgesellschaft Konkordia Egerkingen (1. Stärkeklasse) als Gastdirigent und als Assistenzdirigent die Feldmusik Sarnen (Höchstklasse) mit Erfolg dirigieren.

 

Als weiteres Highlight in seiner noch jungen Karriere darf der hervorragende zweite Rang am Schweizerischen Dirigentenwettbewerb 2016 hervorgehoben werden.